CDU-Veranstaltung zu Kohlekonversion

Nordschacht stößt auf viel Interesse

22.10.2020, 18:50 Uhr | Ibbenbürener Volkszeitung, 03.10.2019 - Dietlind Ellerich (Autor)©ivz.medien GmbH & Co. KG , alle Rechte vorbehalten
Die Zukunft des Nordschacht-Geländes, besonders die des Förderturms liegt den Mettingern am Herzen.
Die Zukunft des Nordschacht-Geländes, besonders die des Förderturms liegt den Mettingern am Herzen.

 Die Zukunft des Nordschachts brennt den Mettingern auf den Nägeln. Das haben die CDU-Kandidaten Ruth Siermann und Henning Krämer während ihres Wahlkampfes in den Bezirken rund um die Zeche erfahren. Um die Anwohner zu informieren, aber auch um ihnen die Möglichkeit zu geben, Fragen zu stellen, hatten sie am Mittwoch zu einer Veranstaltung in die Ideenwerkstatt eingeladen.

Referenten des Nachmittags waren Sebastian Mecklenburg, stellvertretender Geschäftsführer der Schnittstelle Kohlekonversion Ibbenbüren, und RAG-Anthrazit-Markscheider Heinz-Dieter Pollmann.
 
Das Angebot stieß auf reges Interesse, nicht nur bei den Anwohnern. Mehr als 40 Frauen und Männer meldeten sich an. Da der Platz im Konferenzraum wegen der Corona-Auflagen auf 30 beschränkt ist, kamen einige nicht zum Zuge, als Mecklenburg via Power Point ausführlich die Pläne vorstellte. Das Schicksal des Förderturms, der bekanntlich abgerissen werden soll, ging den Besuchern besonders nahe und führte zu Diskussionen.

Ibbenbürener Volkszeitung, 03.10.2019 - Dietlind Ellerich (Autor)©ivz.medien GmbH & Co. KG , alle Rechte vorbehalten